Zur Newsübersicht
  • Hochschulleben

Zusammenarbeit mit der GesundheitsregionPlus Fürth

Pflegeinnovationen und Technik - Teil 4: Pflege als Teil „regionaler Gesundheitsstrukturen“ – Zusammenarbeit mit der GesundheitsregionPlus Fürth

Pflegeinnovationen und Technik: Pflege als Teil „regionaler Gesundheitsstrukturen“ – Zusammenarbeit mit GesundheitsregionPlus Fürth

In mehreren Praxisimpulsen konnten die Studierenden im ausbildungsbegleitenden Studiengang Pflege Facetten von Pflegeinnovationen kennenlernen und dabei auch die besondere Bedeutung von vernetzenden Strukturen erfahren. In der aktuellen politischen Diskussion stehen Fragen nach der Weiterentwicklung von Gesundheits- und Pflegeinfrastrukturen auf der Agenda. So konnte Prof. Jürgen Zerth mit der Einladung an Lisa Darlapp, Fachstellenleitung der Gesundheitsregionplus der Stadt Fürth in unmittelbarer Weise die Bedeutung wohnortnaher Gesundheits- und Pflegestrukturen unterstreichen. Lisa Darlapp wies einerseits auf die verschiedenen Handlungsfelder der vom Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium geförderten Gesundheitsregionen in Bayern hin, deren Ziel es ist im kommunalen Kontext die unterschiedlichen Akteure von Gesundheit und Pflege zu vernetzen, auch um gemeinsame Strategien für eine bessere Versorgung zu entwickeln. Anderseits hob Lisa Darlapp die wachsende Bedeutung des Handlungsfeldes Pflege hervor. Hier könne gerade die in Vergangenheit schon sehr bewährte Zusammenarbeit zwischen der SRH Wilhelm Löhe Hochschule und der Gesundheitsregion weitere Früchte bringen.