Zurück

Lindera

Beschreibung
Das Projekt Lindera

Evaluation der Integration und Implementierung eines koordinierenden Assistenzsystems gemäß Gesundheitsförderungsprozesses zum Mobilitätserhalt im Setting der stationären Pflege. 

Projektleitung: Prof. Dr. Jürgen Zerth 

Projektteam: Sebastian Müller, Peter Jaensch 

Gefördert von: Barmer Ersatzkasse 

Ziel des Projektes ist es zu zeigen, wie sich bestehende Prozesse zum Mobilitätserhalt anhand einer von Lindera induzierten digitalen Lösung zur Einführung und Verankerung des Gesundheitsförderungsprozesses sowohl mit Blick auf die Verhältnisebene und auf die Verhaltensperspektive der handelnden und betroffenen Akteure nutzbringend und effizient verändern. Somit setzt die Evaluationsperspektive an dem gesamten Mobilitätsprozess an. 

Die Evaluation erfolgt durch das Forschungsinstitut IDC und beinhaltet ein Warte-Kontrollgruppen Design über einen Zeitraum von 12 Monaten. Dabei werden über 10 stationäre Einrichtungen in Deutschland eingeschlossen. Die verschiedenen Outcomes (u.a. körperliche Aktivität, Lebensqualität, Teilhabe, Arbeitszufriedenheit) werden auf verschiedenen Evaluationsebenen (Einrichtung, Pflege, Senior*innen) analysiert. 

Ansprechpartner

Bei Fragen stehen Peter Jaensch und Sebastian Müller gerne zur Verfügung.