SRH Wilhelm Löhe Hochschule
Allgemein

Netzwerk Heilpädagogik 2024

28.09.2024

Wir freuen uns den Tag der Heilpädagogik als Abschluss der Veranstaltungsreihe Netzwerk Heilpädagogik 2024 ausrichten zu dürfen.


Kalendereintrag

Dabeisein!

Unsere Veranstaltungsreihe 

Unsere Veranstaltungsreihe im Jahr 2024 widmet sich einer Vielzahl von Themen im Bereich der Heilpädagogik. Die Veranstaltungen finden an verschiedenen Orten oder online statt. Die SRH Wilhelm Löhe Hochschule freut sich, die letzte Veranstaltung dieser spannenden Reihe auszurichten. In den kommenden Monaten bieten wir ein facettenreiches Programm an, das sich mit aktuellen Entwicklungen, Herausforderungen und Innovationen in der Heilpädagogik befasst. Expertinnen und Experten werden Einblicke in ihre Arbeit und Erfahrungen teilen.
 

Berufsbegleitend Heilpädagogik an der SRH Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth studieren

Du willst dich neben deinem Beruf weiterentwickeln. Mit uns vereinbarst du Beruf und Studium, indem wir Praxis und Theorie ideal verzahnen. Durch die Kooperation mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Fachakademien ist eine optimale Verzahnung von Ausbildung und Studium, z. B. hinsichtlich Zeitplanung und Themenfeldern, gewährleistet.

Prof. Dr. Marion Wüchner-Fuchs

Diplom-Sozialpädagogin | M.A. | Professur für Sozialpädagogik

Veranstaltungszeitplan

Alle Veranstaltungen auf einen Blick:

Dabeisein: Unsere Veranstaltungsreihe
Veranstaltungen 2024

Heilpädagogik, Inklusion und Systemtheorie. Grenzen, Anstöße und Spiegelungen.

  • 28.02.2024 | 19.00 – 20.30 | Online

Fachakademie für Heilpädagogik Rummelsberg mit Hendrik Claas Meyer (Soziologe) 

Vita: Hendrik Claas Meyer, Soziologe, unterrichtet an den Fachakademien für Sozialpädagogik in Nürnberg und Rummelsberg sowie an der Fachakademie für Heilpädagogik in Rummelsberg.

Abstract: Der Vortrag wirft einen Blick darauf, wie die Systemtheorie von Niklas Luhmann die Praxis der Heilpädagogik und die Herausforderungen der Inklusion beeinflusst. Wir werden erkunden, welche Fragen die Systemtheorie aufwirft und welche Anregungen sie für inklusive Ansätze bietet. Der Vortrag lädt dazu ein, gemeinsam über die Grenzen und Chancen dieser Verbindung nachzudenken.

"Halt mich ein bisschen bis ich schlafen kann“ – Die Wichtigkeit von innerem und äußerem Halt in stürmischen Zeiten

  • 07.03.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

Fachakademie für Heilpädagogik Hof mit Steffi Rüger (Dozentin)

Vita: Steffi Rüger, vom Grundberuf, Erzieherin, staatlich anerkannte Heilpädagogin, Master Inklusion und Schule, unterrichtet an der Fachakademie für Sozialpädagogik und Heilpädagogik in Hof.

Abstract: „Wärm' mich an deiner Stimme. Leg' mich zur Ruhe in deinen Arm
Halt mich, nur ein bisschen. Bis ich schlafen kann“- diesen Songtext von Herbert Grönemeyer kennen viele. Er symbolisiert, wie wichtig es ist, durch eine Person Halt und Ruhe zu finden. Diese Grundlage taucht auch in der Heilpädagogik immer wieder auf, so auch bei Paul Moor. In seinem Theoriegebäude skizziert er Grundgedanken zu innerem und äußerem Halt. Damals, wie heute sind diese Faktoren wichtige Wegweiser, um persönlich wachsen zu können und den eigenen Lebenssinn zu reflektieren. Diese Abendveranstaltung soll zum einen Paul Moors Theorie unter Berücksichtigung der Gegenwart ins Gedächtnis rufen und zum anderen immer wieder Raum geben, den eigenen Halt zu reflektieren, um ein stärkender Anker für andere in unseren stürmischen Zeiten sein zu können.

Trauma sensible Begleitung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in heil- und sonderpädagogischen Arbeitsfeldern

  • 11.03.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

Fachakademie für Heilpädagogik in Augsburg mit Marlene Andress (Psychologin)

Abstract: Kinder und Jugendliche leben heute häufig in prekären Lebenssituationen, die traumatisierend wirken und deren Bildungs-, Entwicklungs- und Teilhabemöglichkeiten einschränken können. Exklusionsrisiken durch Behinderung und Krankheit, das Erleben von Gewalt und Flucht, Aufwachsen in Armut u.v.m. – damit beschäftigen sich  Heilpädagog:innen in allen Arbeitsfeldern. Der Vortrag vermittelt grundlegendes Fachwissen darüber, welche Auswirkungen sich durch erlebte Traumata auf das Verhalten und Erleben ergeben. Ein Einblick in methodische Konzepte traumasensibler Begleitung und Unterstützung soll verdeutlichen, wie damit Zukunftsperspektiven von Kindern, Jugendlichen und deren Familien positiv verändert werden können.

Vita: Diplom-Psychologin (Univ.), i.A. Traumatherapeutin, langjährige Schulleiterin und Dozentin der Fachakademie für Heilpädagogik in Augsburg, der Fachschulen für Heilerziehungspflege in Augsburg und Kempten, Lehraufträge an der Dualen Hochschule Heidenheim und der SRH Fürth, Fortbildungen im Referat für Bildung und Entwicklung der Caritas Augsburg und der Europäischen Akademie für Heilpädagogik, Berufserfahrung in der Erziehungsberatung, im Fachdienst einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung und in einer Justizvollzugsanstalt für Erwachsene.
 

Chancen durch die Weiterbildung zur Heilpädagogin/zum Heilpädagogen – Die eigene heilpädagogische Praxis – eine von vielen Möglichkeiten

  • 18.03.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

FAKHP München

Vita: 
Carola Dunst – staatlich anerkannte Heilpädagogin; staatlich anerkannte Erzieherin; selbständig in eigener Heilpädagogischer Praxis, Schwerpunktthemen: Supervision, Eltern- und Familienarbeit, Selbständigkeit

Esther Seifert – Pädagogin M.A.; Diplom-Sozialpädagogin, staatlich anerkannte Erzieherin, Schwerpunktthemen: Supervision, Prozessbegleitung von Teams im Elementarbereich  

Abstract: Eine Chance der Weiterbildung zur Heilpädagogin/zum Heilpädagogen liegt in der Eröffnung einer heilpädagogischen Praxis. In dieser können Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Förderbedarfen gefördert und begleitet werden. Bei diesem Schritt in die Selbstständigkeit gibt es aber auch einiges zu berücksichtigen. Nach diesem kurzen Vortrag können Sie folgende Fragen für sich beantworten. Was sind die Vorteile der Selbstständigkeit? Was muss ich beachten? Welches Wissen zum Thema Leitung muss ich mir aneignen?

 

Work-Life-Balance – ja, aber wie denn!?

  • 13.04.2024 |  | Fachakademie für Heilpädagogik Würzburg

Fachakademie für Heilpädagogik Würzburg

Ent-hinderung - für eine Kultur der Menschenrechte

  • 11.03.2024 |  | Markt Indersdorf

FAKHP Schönbrunn

WER BIN ICH - Welche Rolle(n) aktualisiere ich? - Heilpädagogische Rollen im Begleiten/Beraten/Behandeln - Eine systemenergetische Sichtweise zur inneren Beweglichkeit

  • 16.04.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

Fachakademie für Heilpädagogik in Regensburg mit Petra Altenhofer 
 
Vita: Petra Altenhofer ist als Diplom-Sozialpädagogin (1992) und Diplom-Soziologin (2002) seit 30 Jahren in verschiedenen Bereichen der beruflichen und außerschulischen Bildungsarbeit Jugendlicher und Erwachsener tätig. Als Coach (2011) und Supervisorin (2019) begleitet sie seit vielen Jahren Menschen in ihrem beruflichen Werdegang bei der Entwicklung und Entfaltung professionellen beruflichen Handelns in verschiedenen Bereichen der Erziehungs- und Eingliederungshilfe.

Abstract: Menschen suchen bei uns Unterstützung in Entscheidungen, in Konflikten und in Krisen. Sie wollen und brauchen Beratung und Begleitung in psychischen und sozialen Notsituationen. Wir Berater*innen, (zukünftige) Heilpädagog*innen und sozial Tätige brauchen für diese anspruchsvollen Aufgaben eine innere Haltung im Kontakt und innere Beweglichkeit für die Kontaktgestaltung. Inhalt des Vortrags wird es sein, einen systemischen Blick auf die Fähigkeit des Beratens und Begleitens zu werfen und unterschiedliche Rollen aktualisieren zu können, um so das eigene heilpädagogische Handlungsrepertoire zu bereichern.

 

Armutssensibles Handeln

  • 18.04.2024 | 10.00 – 15.00 | Ruppertstraße 3, 80337 München

Städtische Fachakademie für Heilpädagogik 

Wahrnehmung des Berufsbilds

  • 25.04.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

Berufsverband der Heilpädagogik mit Kai Timpe (Geschäftsführer)

Vita: Seit April 2014 Geschäftsführer des Berufs- und Fachverbands Heilpädagogik (BHP) e.V. und der BHP Berufs- und Fachverbands GmbH 

Was will verstanden werden? Die Personzentrierte Beratung als Handlungskonzept der Heilpädagogik

  • 16.05.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

FAKHP Schönbrunn mit Steffi Jofer-Ernstberger, (Dozentin, Ausbildnerin Personzentrierte Beratung der GWG, Praxisinhaberin)

Diversity - Kinder ableismussensibel begleiten

  • 20.06.2024 | 19.00 – 20.30 | Online 

FAKHP Schönbrunn, Franziskuswerk

Herausforderungen im beruflichen Alltag – Armut sensibles Handeln in Kitas

  • 04.07.2024 | 19.00 – 20.30 | Städtische Fachakademie München

Städtische Fachakademie München: Esther Seifert (Pädagogin M.A.); Doris Niemann 

Vita: Doris Niemann: Leitung Kind im Blick, staatlich anerkannte Heilpädagogin, Kinderkrankenschwester 

Tag der Heilpädagogik – science, meets, practice

  • 28.09.2024 | 10.00 – 16.00 | SRH Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

SRH Wilhelm Löhe Hochschule