Zur Newsübersicht
  • Hochschulleben

Umbenennung der Wilhelm Löhe Hochschule in SRH Wilhelm Löhe Hochschule

Seit August 2020 ist die SRH Higher Education GmbH mit 51 Prozent an der SRH Wilhelm Löhe Hochschule (SRH WLH GmbH) in Fürth beteiligt. Die Zugehörigkeit zum SRH Hochschulverbund wird nun auch im Namen sichtbar.

Seit August 2020 ist die SRH Higher Education GmbH mit 51 Prozent an der SRH Wilhelm Löhe Hochschule (SRH WLH GmbH) in Fürth beteiligt. Die Zugehörigkeit zum SRH Hochschulverbund wird nun auch im Namen sichtbar.

„Wir freuen uns, nun auch in unserem Namen die Zugehörigkeit zum SRH Hochschulverbund zu zeigen und künftig mit den beiden Trägern SRH und Diakoneo die SRH Wilhelm Löhe Hochschule noch breiter und zukunftsfähiger aufzustellen“, sagt Christian Gerard, Geschäftsführer der SRH WLH GmbH.

Die Diakonie Neuendettelsau – 2019 mit Diak Schwäbisch Hall zu Diakoneo verschmolzen - hatte die Wilhelm Löhe Hochschule im Jahr 2012 mit dem Ziel gegründet, Fach- und Führungskräfte für den Sozial- und Gesundheitsbereich akademisch auszubilden. An der SRH Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth sind heute mehr als 300 Studierende eingeschrieben. Der Anfang Juli 2020 bezogene moderne Neubau am Rand des Fürther Südstadtparks bietet Raum, um zu wachsen und innovative Lehr- und Lernkonzepte umzusetzen.

Das von der SRH entwickelte CORE-Prinzip (Competence Oriented Research and Education) rückt aktives und eigenverantwortliches Lernen in den Vordergrund und ermöglicht den Studierenden intensives und praxisnahes Lernen in kleinen Gruppen.