Zur Newsübersicht
  • Forschung

Projekt Gemeindeschwester geht in Umsetzungsphase

Das Projekt Gemeindeschwester geht in die Umsetzungsphase – Termin mit Gesundheitsminister Holetschek gibt den Startschuss. Forschungsinstitut IDC der SRH Wilhelm Löhe Hochschule übernimmt die Evaluation.

Das Projekt Gemeindeschwester geht in die Umsetzungsphase

Das vom bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerium geförderte Modellprojekt „Gemeindeschwester Oberer Frankenwald“ geht nun in die Umsetzungsphase.
Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines regional-basiertes, niedrigschwelliges Informations- und Lotsenangebot für diverse Sorge- und Pflegebedarfe. Staatsminister Klaus Holetschek hat in einem virtuellen Pressetermin nun den Startschuss für die Umsetzungsphase eingeleitet.
BRK-Kreisgeschäftsführer Roland Beierwaltes verwies auf die hohe Bedeutung, ein bürgernahes Infrastrukturprojekt zu entwicklen und zu testen, das auch Blaupause für andere ländliche Regionen in Bayern sein kann. Genau diese Perspektive unterstrich auch IDC-Institutsleiter, Prof. Jürgen Zerth. Es gelte, auf Grundlage einer systematischen Erhebung von Sorgebedarfen von über 65-Jährigen eine Basiserhebung durchzuführen, auf deren Grundlage im Längsschnitt die Wirkungen des Gemeindeschwestermodells untersucht werden soll. Das Projekt wird modellhaft in der Frankenwaldkommune Steinbach am Wald durchgeführt.

Zum Projekt
Dein Ansprechpartner
Prof. Dr. habil. Jürgen Zerth

Institutsleiter IDC

Prof. Dr. Jürgen Zerth