Zurück

Umgang mit dem Coronavirus an der SRH Wilhelm Löhe Hochschule

Angepasst an die Entwicklung der Corona-Pandemie prüfen wir laufend in welcher Form unsere Lehrangebote möglich sind.
Hier findest du Informationen zum aktuellen Stand. Gemeinsam freuen wir uns darauf, unsere Studentinnen und Studenten bald wieder persönlich an unserer Hochschule zu treffen. Bis dahin unterstützen wir dich aus der Ferne.
Immer nach dem Motto: trotz Abstand ganz nah.

Hinweise zum Umgang mit dem Coronavirus an der SRH

07.04.2021
Nach der zwölften bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung
"§ 21 Hochschulen

  1. An den Hochschulen finden keine Präsenzveranstaltungen statt.
  2. Praktische und künstlerische Ausbildungsabschnitte sowie Veranstaltungen, die besondere Labor- oder Arbeitsräume an den Hochschulen erfordern, sind abweichend von Satz 1 zulässig, wenn sichergestellt ist, dass zwischen allen Beteiligten grundsätzlich ein Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird.
  3. In Veranstaltungen nach Satz 2 besteht Maskenpflicht.
  4. Speziellere Regelungen nach dieser Verordnung bleiben unberührt."

planen wir die Durchführung des Sommersemesters 2021 weiterhin online. Gleichzeitig werden wir immer wieder die Entwicklung der Coronapandemie prüfen, um zusätzlich sobald als möglich Lehrangebote auch in hybrider Form oder Präsenzform anzubieten.

17.12.2020
Bis zum Ende des Wintersemesters (31. März 2021) wird das Lehrangebot durchgehend in digitaler Form angeboten. Wir werden aber gleichzeitig immer wieder die Entwicklung der Corona-Pandemie prüfen, um zusätzlich sobald als möglich Lehrangebote auch in hybrider Form oder Präsenzform anzubieten.

01.12.2020
Aufgrund von § 21 der heute erlassenen 9. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung findet bis zum Jahresende keine Präsenzlehre an der WLH statt. Alle Lehrveranstaltungen werden online über Teams angeboten. Wir hoffen, dass wir im neuen Jahr mit ausgewählten Präsenz- oder Hybridveranstaltungen starten können.

22.10.2020
Im Großraum Fürth/Nürnberg ist die 7-Tage-Inzidenz über 35 gestiegen. Daher gilt für die Präsenzlehre in den Studiengängen MAGS/GOEK/TIGS/Psycho/WoG an der WLH bis auf Weiteres Maskenpflicht für Studierende und Lehrende! Wir bitten um sorgfältige Pflege der Kontaktdatenlisten, insbesondere in der Studierendenlounge. In den berufs-/und ausbildungsbegleitenden Studiengängen gehen wir ab sofort wieder vollständig zu Onlinelehre per Teams über. Dies gilt auch für die bislang noch geplanten einzelnen Präsenzwochenenden.

07.10.2020
Aktuelles WLH Hygienekonzept verabschiedet. Dieses tritt zum 7. Oktober 2020 in Kraft.

15.09.2020
Nach der erfolgreichen Durchführung des Sommersemesters 2020 per synchroner Onlinelehre, wird die WLH im Wintersemester analoge und digitale Lehr- und Lernformate anbieten. Wir werden ein auf das aktuelle Infektionsgeschehen abgestimmtes Vorgehen umsetzen, das eine Berücksichtigung der unterschiedlichen Gefährdungsprofile der Studierenden vorsieht. Da viele der berufsbegleitend Studierenden mit Risikogruppen arbeiten, aus unterschiedlichen Risikogebieten kommen und von Quarantäne-Regelungen in den klassischen Erkältungsmonaten betroffen sind, wird im Wintersemester für jeden Studien-/Jahrgang der berufsbegleitenden Studiengänge ein Präsenzwochenende angeboten, die übrige Lehre jedoch wieder online durchgeführt. In den Vollzeitstudiengängen, gerade auch mit Blick auf Studienanfänger,  werden wir unter Einhaltung der Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen wieder in Präsenz unterrichtet. Es gilt der aktuelle Hygieneplan.

10.08.2020
Das Wintersemester 2020/21 wird aller Voraussicht nach in Präsenzveranstaltungen stattfinden.

25.05.2020
Die Bibliothek ist nun eingeschränkt wieder geöffnet von dienstags bis freitags, von 9 – 12 Uhr. Die Nutzung für unsere Studierenden ist nur nach Voranmeldung im Bibliotheksbüro möglich. Weitere Informationen hier.

20.05.2020
Hygieneplan zur schrittweisen Öffnung der WLH nach der Corona-Pandemie verabschiedet.

08.04.2020
Digital studieren - wir sind bereit

Als eine der ersten deutschen Hochschulen haben wir das Siegel „Digital studieren“ von StudyCheck.de erhalten.
Wir sind bereit für die virtuelle Lehre und ermöglichen unseren Studierenden damit auch während der Corona-Krise ein weitgehend uneingeschränktes Studium. So kann das Studium erfolgreich digital von zu Hause aus absolviert werden. Unsere ersten virtuellen Lehrveranstaltungen haben bereits begonnen. Unser Studiengangsmanagement steht gerne als Ansprechpartner über unsere digitalen Kanäle oder telefonisch zur Verfügung.

03.04.2020
Erste Online-Veranstaltungen der WLH am 1. April 2020 gestartet

Aufgrund der Verordnung des Bayerischen Wissenschaftsministeriums vom 12. März 2020 finden an der WLH bis zum 19. April 2020 keine Präsenzlehrveranstaltungen statt. Da derzeit nicht absehbar ist, ob ab 20. April ein „normaler“ Betrieb der Lehre möglich wird, bereitet die WLH Online-Lehrangebote vor. Die erste Online-Veranstaltung startete bereits am 1. April mit den Veranstaltungen Angewandtes Projekt- und Prozessmanagement und Innovation und Technologie in der Pflegebei Prof. Dr. Michael Schneider. Weitere Lehrveranstaltungen folgen dieses Wochenende.

16.03.2020
WLH-Hochschulbibliothek bleibt geschlossen 

Vor dem Hintergrund der aktuellen dynamischen Entwicklung der Ausbreitung des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 wurden alle staatlichen und nicht staatlichen Hochschulen vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst aufgefordert, ab dem 14. März 2020 die öffentlichen Lesesäle der Bibliotheken zu schließen. Davon ist auch die WLH betroffen. Die Bibliothek ist daher für den Publikumsverkehr zunächst bis einschließlich 27. April 2020 geschlossen. Trotz Schließung der Bibliotheken sind diese bestrebt, ihre jeweiligen Angebote an elektronischen Medien soweit möglich auch weiterhin den Nutzern zu ermöglichen.

12.03.2020
Der Start des Sommersemesters an staatlichen Hochschulen für angewandte Wissenschaften, Technischen Hochschulen und Kunst- und Musikhochschulen in Bayern ist auf den 20. April 2020 verschoben. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat auch uns als private Hochschule (in Anlehnung an die staatlichen Hochschulen) aufgefordert, aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 sämtliche Lehrveranstaltungen in Vollzeit- sowie berufsbegleitende Studiengänge in Präsenz bis zum 19. April 2020 abzusagen. Vor diesem Hintergrund werden alle Präsenzveranstaltungen, die bis zum 19. April stattgefunden haben, verschoben. Wir sind derzeit in der Prüfungsphase, welche Lehrveranstaltungen unter Umständen als Online-Lehrveranstaltung stattfinden könnten und welche Lehrveranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt im Sommersemester 2020 verschoben werden können. Es wird jedoch sichergestellt, dass alle angekündigten Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die von der Verschiebung betroffen sind, in jedem Falle im Laufe des Sommersemesters angeboten werden.

Weitere Informationen unter:
Homepage des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst
Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst