Zur Personenübersicht
  • Wissenschaftlicher Angestellter

Sebastian Müller

M.A. Soz. | Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut IDC
E-Mail:
Telefon: 0911 766069 17

Über mich
Über mich

1999 - 2003
Berufsausbildung Energieelektroniker Fachrichtung Anlagentechnik DB Netz AG Würzburg

2008 - 2011
Bachelorstudium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg Schwerpunkt „Kommunikation und Internet“

2011 - 2013
Masterstudium der Soziologie an der Otto-Friedrich-Universität in Bamberg Schwerpunkt „Bevölkerung, Arbeit und Familie im Lebenslauf“

2014 - 2015
Wissenschaftlicher Referent Deutsches Jugendinstitut e.V.

Auszug
An diesen Publikationen habe ich mitgewirkt

2020
Wissenschaftliche Zeitschriften

  • Prescher, T./Schneider, M./Müller, S./Zerth, J. (2020), Konstitution und Konstruktion der Technikimplementierung in Pflegeeinrichtungen am Beispiel der Dekubitusprophylaxe, in: Pädagogik der Gesundheitsberufe – Die Zeitschrift für den interprofessionellen Dialog, 2-2020, S. 115-121. 

2020
Sonstige Beiträge

  • Schneider, M., Jaensch, P., Müller, S., Forster, C., Heym, N., Hanzhanz, T., Loose, T., Bauer, C., Bradl, P., Zerth, J. (2020). Der ELSI+-Ansatz am Beispiel einer Kommunikationsapp im Pflegepraxiszentrum Nürnberg. 3. Clusterkonferenz „Zukunft der Pflege“: Kann Digital Pflege? Am 16./17.09.2020 in Nürnberg. 
  • Loose, T., Bauer, C., Bradl, P., Konrad, R., Forster, C., Müller, S., Schneider, M., Zerth, J. (2020). Virtual Reality zur sozialen Betreuung im Pflegeheim – Erkenntnisse einer Erprobung im Pflegepraxiszentrum Nürnberg. 3. Clusterkonferenz „Zukunft der Pflege“: Kann Digital Pflege? Am 16./17.09.2020 in Nürnberg. 
  • Forster C., Jaensch, P., Müller, S., Prax, K., Schlager, H., Friedland, K., Zerth, J. (2020). Verbessertes Diabetes-Selbstmanagement auf Grundlage gruppenbasierter Schulungsprogramme anhand der Glicemia 2.0 Studie: Gesundheitsökonomische Analyse am Beispiel einer komplexen Intervention. 19. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung 2020, 30.09.-01.10.2020. 
  • Prescher, T./Schneider, M./Müller, S./Jänsch, P./Zerth, J. (2020), Prozessorientierung als Implementierungskriterium technologischer Pflegeinnovationen: Organisationales Lernen als Beitrag zur digitalen Transformation, Tagung „Kompetenzen für die digitale Transformation Eine Herausforderung für Unternehmen und Bildungseinrichtungen“, 03./4. März 2020 in Schweinfurt. 
  • Prescher, T./Schneider, M./Müller, S./Jaensch, P./Zerth, J. (2020), Technik, Pflege und prozessorientierte Lernkulturentwicklung: Konstitution und Konstruktion der Technikimplementierung in Pflegeeinrichtungen am Beispiel der Dekubitusprophylaxe, Tagung „Gegenwart und Zukunft sozialer Dienstleistungsarbeit – Chancen und Risiken der Digitalisierung in Sozialer Arbeit, Pflege und Erziehung, 11.-13.03.2020 in Nürnberg. 
  • Loose, T., Schroll-Würdig, J., Müller, S., Forster, C., Bauer, C., Bradl, P., Zerth, J. (2020). Digitale Kommunikation mit Angehörigen von Pflegeheimbewohnern – Erprobung einer Kommunikations-App unter Berücksichtigung der besonderen Herausforderungen bei Kontaktbeschränkungen. 3. Clusterkonferenz „Zukunft der Pflege“: Kann Digital Pflege? Am 16./17.09.2020 in Nürnberg. 

2019
Sonstige Beiträge

  • Schneider, M./ Müller, S./ Prescher, T./ Bauer, C./ Bradl, P./ Palzer, V./ Loose, T. & Zerth, J. (2019): Das Pflegepraxiszentrum Nürnberg: Technikbereitschaft und Technikakzeptanz als Bestandteil einer systematischen Untersuchung von Innovationsbarrieren von Technologien in der Pflege. In: Friedrich, P. & Fuchs, D. (Hrsg.): 6. Ambient Medicine® Forum Assistive Technik für selbstbestimmtes Wohnen. Schriftenreihe Hochschule Kempten, Band 6, Göttingen: Cuvillier Verlag, S. 134 – 140. 
  • Jaensch, P.; Heidl, C.; Müller, S.; Schneider, M.; Zerth, J. (2019): Die SIEB-Strategie zur Identifizierung von Innovationsbarrieren technischer Assistenzsysteme im Gesundheits- und Sozialmarkt, in: Friedrich, P./Fuchs, D. (Hrsg.) 6. Ambient Medicine® Forum „Assistive Technik für selbstbestimmtes Wohnen“ Göttingen, Cuvillier, S. 117-124. 

2018
Sonstige Beiträge

  • Schneider, M., Müller, S., Zerth, J., Bauer, C., Bradl, P., Loose, T., Palzer, V. (2018). Pflegepraxiszentrum Nürnberg: Ein Standort zur systematischen Untersuchung von Innovationsbarrieren von Technologien im Pflegebereich. 17. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung 2018, 10.-12. Oktober in Berlin 
  • Wendl, C., Spiegl, W., Heidl, C., Müller, S., Zerth, J., Bleisinger, B., Dresbach, S. (2018). Senkung von Fehlmedikation im Notfall durch sofortige Verfügbarkeit der Medikationsdaten unabhängig vom Patientenzustand, sowie ein nahtloser Übergang der Medikationsinformation in die Nachbehandlung durch andere Leistungsträger. 5. Deutscher Kongress für Patientensicherheit am 18.-19. Oktober in Berlin. 
  • Heidl, C., Plank-Kiegele, B., Linß, M., Abbas, Z., Sedlmayr, M., Spiegl, W., Schuster, S., Dörje, F., Prokosch, H.U., Fromm, M., Friedland, K., Maas, R., Dormann, H., Müller, S., Zerth, J. (2018). "Akzeptanz des Bundeseinheitlichen Medikationsplans (BMP) aus Sicht der Gesundheitsdienstleister. Übersicht über die Akzeptanzbefragungen aus dem Forschungsprojekt „MetropolMediplan 2016“. 5. Deutscher Kongress für Patientensicherheit am 18.-19. Oktober in Berlin. 
  • Prescher T., Zerth J., Müller S., Schneider M., Bradl P., Bauer C., Loose T. (2018).Neue Pflegetechnologien als Bildungsaufgabe im Pflegepraxiszentrum (PPZ) Nürnberg. In: Boll, Susanne und Hein, Andreas und Heuten, Wilko und Wolf-Ostermann, Karin, (Hrsg.):  Zukunft der Pflege, Tagungsband der 1. Clusterkonferenz 2018 -- Innovative Technologien für die Pflege. BIS-Verlag, Oldenburg.  
  • Bauer C., Bradl P., Loose T., Schneider M., Müller S., Zerth J., Prescher T. (2018).  Entwicklung eines Organisationskonzepts zur praxisnahen Testung und Evaluation innovativer MTI-Lösungen in verschiedenen Pflegesettings. In: Boll, Susanne und Hein, Andreas und Heuten, Wilko und Wolf-Ostermann, Karin, (Hrsg.):  Zukunft der Pflege, Tagungsband der 1. Clusterkonferenz 2018 -- Innovative Technologien für die Pflege. BIS-Verlag, Oldenburg.  

2017
Sonstige Beiträge

  • Schneider, M.; Jaensch, P., Müller, S.; Zerth, J. (2017): Bedarfsgerechte Weiterentwicklung regionaler Versorgungsstrukturen in der Kurzzeitpflege?. 16. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung in Berlin. 
  • Heidl, C., Müller, S., Heckel, N., Zerth, J. (2017). Akzeptanz eines Monitoring-Sensors in der Altenpflege – Akzeptanz zwischen Handlungs- und Interaktionsperspektive – eine Taxonomie für eine stakeholderorientierte Entwicklung in der Pflege. E-health & Society Symposium, 15.02.2017, FOM Hochschule für Ökonomie & Management, München. 

2016
Sonstige Beiträge

  • Jaensch, P.; Müller, S.; Pfarr, C. und Zerth, J. (2016): „Was darf eine raumbasierte Pflege-Unterstützung kosten?” - Ein angewandtes Discrete Choice Experiment (DCE) bei ambulanter Versorgung demenzkranker Menschen aus Nachfragersicht im Versorgungsmix. 15. Deutscher Kongress für Versorgungsforschung in Berlin. 
  • Heidl, C., Mueller, S., Zerth, J. (2016). First impacts of a digital monitored exsiccosis system for long-term care quality – implications for quality of life of elderly people as well as caregiver acceptance. University of Oxford.  Eastern-European Ageing Societies in Transition’ (EAST) Research Network. Long-term care, spatial planning and public policy in Central and Eastern Europe. Workshop in Budapest, June 10-11, 2016. 

Neuer Beitrag im Pflege Report 2021

Mit Prof. Dr. Jürgen Zerth, Peter Jaensch und Sebastian Müller ist das Forschungsinstitut IDC mit einem Beitrag im Pflege Report 2021 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) vertreten.

Pflege Report 2021

Forschungsschwerpunkte

Arbeitsschwerpunkte sind aktuell Akzeptanzanalysen, ELSI-Fragestellungen, Implementierungsbedingungen von technologischen Systemen im Gesundheitsbereich, Pflege und Technik, Interventionsforschung, Versorgungsforschungsfragen und methodische Fragen der empirischen Sozialforschung.